Geometrische Körper basteln im TaT

 

Es gibt allerlei Gebilde, die sehen richtig gut aus, weil sie so regelmäßig sind – überall gerade Linien, ebene Flächen, gleiche Längen und Winkel – und zugleich bunt und vielfältig. Und es ist gar nicht so schwer, sie aus farbigem Karton zu bauen. Ihr seid herzlich eingeladen, mit mir zusammen, allein oder zu mehreren, diesen oder jenen Körper aus meinem Sortiment an ausgearbeiteten Bastelbögen (www.poeppe-online.de) zu bauen.

Vor allem aber habe ich etliche Ideen für neue Körper, darunter auch solche, die es aus Karton noch gar nicht gibt. Die würde ich gerne mit Eurer Unterstützung ausprobieren. Dabei erzähle ich gerne etwas zu der Geometrie, die dahinter steckt. 

Was gibt es mitzubringen?

Ein Messer zum Ritzen (Taschen- oder Küchenmesser ist gut, Cutter nur für die Feinfühligen), Lineal, ein Stück Pappe zum Unterlegen, Schere und Klebstoff (flüssig, Prittstift ist ungeeignet). Ein paar Stück von jedem Besteck kann ich ausleihen.

Kann ich das?

Wer eine eingezeichnete gerade Linie am Lineal entlang mit dem Ritzmesser nachziehen kann, ist geschickt genug!

Wie mühsam ist das?

Grobe Schätzung: Einen der einfacheren Körper kriegt ein Mensch an einem Abend fertig. Für die größeren Projekte tut man sich besser zu mehreren zusammen (das geht!) oder vollendet das gute Stück bei anderer Gelegenheit.

Was kostet das?

1 € pro Teilnehmer als Miete für das TaT. Die Bastelbögen spendiere ich.

Wann treffen wir uns?

Zunächst am

Dienstag, 20. September 2022,

Dienstag, 27. September,

Dienstag, 4. Oktober,

Dienstag, 11. Oktober, jeweils 19:30 Uhr.

Wer erst zum zweiten Termin kommt, hat nichts Entscheidendes verpasst! Man kann jederzeit einsteigen.

 

Ich plane, ungefähr alle zwei Wochen einen solchen Bastelabend anzubieten, bei Interesse auch häufiger oder zu anderen Terminen. Unsere fertigen Werke würden wir für jedermann sichtbar im TaT zur Schau stellen – wenn wir wollen.

Rückfragen oder besondere Wünsche?
Christoph Pöppe
Tel. 586864 oder 0176-51226180